Schlagwörter

, , , , , ,

Das schöne an diesem (ursprünglich texanischen) Gericht ist, dass es herrlich einfach variierbar ist. Es besteht aus drei Elementen: Erstens das das gebratene Paprikagemüse, zweitens gebratenes Fleisch (oder eine vegetarische Zutaten) und drittens die Beilage (Tortillas, Reis, Salat, Käse, Guacamole…)

Und hier im Einzelnen:

Gebratenes Paprikagemüse
Zutaten: (Menge und Mischung ganz nach Wunsch)
– Paprika in verschiedenen Farben
– Zwiebeln (weiß und rot gemischt)
– evtl. frische Jalapeno-Scheiben
So geht’s:
– Paprika und Zwiebeln in Streifen schneiden. In einer heißen Pfanne mit etwas Salz und Öl ca 5 Minuten braten

Dazu kommen jetzt die Variationen

Surf’n’Turf
Zutaten:
– Rindersteak (Hüfte)
– Scampi
– frische Jalapeno
– Knoblauchzehe
– gemahlener Kreuzkümmel
– Korianderpulver
– Oregano
– Tequila
– Limonensaft
– etwas Sojasauce
– Olivenöl

So geht’s:
Die Marinade:
fürs Rind: Knoblauchzehen und Jalapenos fein schneiden, mit Oregano, Saft und Gewürzen vermischen und leicht zerstoßen. Tequila, Sojasauce und Olivenöl dazu. Über die Steaks geben und mehrere Stunden kühl liegen lassen.
für die Scampi: fein gehackter Knoblauch, etwas Kreuzkümmel und feiner Jalapenos (oder Chilipulver) in etwas Limonensaft leicht zerstoßen und mit Olivenöl vermengen. Scampis abtupfen, mit Limonensaft säuern und in die Marinade legen. Wichtig ist, dass die Marinade sauer ist, dann wird das Fleisch zarter.

In einer gusseisernen Pfanne scharf anbraten, wenden und im Ofen bei ca 100 Grad mind. 5 min ruhen lassen.

Anschließend das Rindfleich in Streifen schneiden und in der Pfanne mit dem Paprikagemüse vermengen.

Chicken-Fajitas
Zutaten:
– Hühnchenbrust
– gehackte Tomaten
– süßes Paprikapulver
– Chiliflocken
– Palmzucker
– Kreuzkümmel
– Orangensaft
– Öl
– Salz

So geht’s:
Gewürze und Palmzucker zusammenmischen, mit gehackten Tomaten und Saft vermengen. Am Ende Salz und Öl dazu. Fleisch trocken tuppen und mehrere Stunden kalt einlegen.

Fleisch anbraten und kurz vor dem Servieren in Streifen schneiden und auf dem Paprikagemüse servieren.

Beilagen
– Tortillas (mache ich nicht selbst)
Guacamole
– Tomatenreis (ganz einfach: Reis normal zubereiten, wenige Minuten bevor er fertig ist, gehackte Tomaten und etwas Paprikapulver dazugeben)

Mehr Variationen zu Marinaden und Fajitas gibt es hier

Advertisements