Schlagwörter

, ,

Vor einigen Jahren war ich in Ghana für ein Filmprojekt. Das Making of kann man sich hier anschauen bzw. runterlaufen.

An diese Reise habe ich vor allem drei kulinarische Erinnerungen:

  1. Der Beilagenkloß Fufu aus Maniok, Yam oder Reis.
  2. Die schier unendliche Auswahl an Pfeffersorten.
  3. Beim Begrüßungsessen gibt es ein Reisgericht.

Von einer Köchin habe ich mir damals das Rezept für den „Begrüßungsreis mit Huhn“ geben lassen.

Zutaten:
– Langkornreis (pro Person eine große Handvoll)
– eine Tomaten pro Person
– Suppenwürfel
– Chillischoten und Pfeffermischung
– kleine Zwiebel pro Person
– ein halbes oder kleines Hähnchenfilet pro Person, alternativ: diverse Hähnchenstücke

Zubereitung:
– Reis im Wasser mit Brühwürfel aufkochen und quellen lassen
– Hähnchen salzen und pfeffern und anbraten.
– Am Ende Zwiebeln in feine Streifen und gehackte Chillies dazu. Wenn die Zwiebeln glasig sind, Tomatenwürfel dazu.
– Mit dem gekochten Reis vermengen. Mit Pfeffer oder Chillies abschmecken.

P.S.: Das Projekt hieß „Mission Friendship“

Bild: Nicy Floeder

Advertisements