Schlagwörter

, ,

Wer backt, kennt das vielleicht: Man muss einen Teig kneten, weiß aber nicht so recht, wo man das machen soll. Auf dem Tisch? Auf der Arbeitsplatte in der Küche? Ich habe das jetzt mit einem Backbrett gelöst – selbst gemacht natürlich. Die großen Küchennbretter zu kaufen, geht ja schnell ins Geld.

Dabei konnte ich sehr gut ein großes Reststück aus der Arbeitsplatte meiner Küche wiederverwenden (ca 60*60cm). Einfach in Form sägen, Ecken abrunden und von allen Seiten fein abschleifen. Danach mit einem geschmacksneutralen Öl polieren.

Aus dem Baumarkt habe ich noch kleine Gummistopper besorgt und an jeder Ecker sowie in der Mitte (wichtig, dass man auch mit viel Druck arbeiten kann) auf die Unterseite geklebt. Da rutscht nichts mehr, selbst beim schwersten Teig.

Und vom gesparten Geld besorge ich mir eine Marmor-Platte, um mich an Pralinen zu versuchen ;-).

Advertisements