Schlagwörter

,

Im Moment überhäuft mich mein Garten mit Zucchini. Neben den üblichen, bekannten Varianten als Pastabeigabe oder auf dem Grill probiere ich mich gerne an verschiedenen Pasten. Hier ist mein aktueller Favorit:

  •  ca. 700 gr Zucchini
  • 125 gr Schinkenspeck
  • 50 gr Sonnenblumenkerne
  • 20 Minzblätter
  • 20 Basilikumblätter
  • ca 50 gr Parmesankäse
  • 3 Zehen vom frischen Knoblauch
  • kalt gepresstes Olivenöl und Sonnenblumenöl
  • ca 1 TL frisch gemahlener Pfeffer

Zucchini in Stücke schneiden und mit etwas Öl anbraten. Regelmäßig wenden. Wenn die Stücke weich werden, in der Pfanne Platz schaffen und den Schinkenspeck in Würfeln anbraten. Alles vermengen und weiter braten lassen. Wenn die Zucchini weich ist, vom Herd nehmen und abkühlen lassen, bis es lauwarm ist. Sonnenblumenkerne dazu, Ölsorten pürieren die beiden Ölsorten dazugeben, bis eine cremige Masse ensteht.

Gläser mit Zucchinipaste

Abgefüllt – meine Zucchinipaste

Minze und Basilikum grob hacken. Knoblauch hacken und alles zur Masse dazu geben. Kurz erneut pürieren. Parmesan reiben und unterrühren. Mit Pfeffer würzen, kaltstellen und fertig.

Eignet sich hervorragend als Brotaufstrich oder zum Würzen von (Pasta)-Saucen oder Dips.

Solange der Vorrat reicht, biete ich die Paste auch im Köln-Bonner Raum an. Interessenten können sich einfach bei mir melden.

Advertisements