Schlagwörter

, ,

während ich hier in vielen Äpfeln und Zucchini aus dem Garten versinke, weil mir langsam die Ideen und der Appetit ausgehen, was ich damit mache, hat mir meine Mutter verraten, wie man Obst und Gemüse einkochen kann, auch wenn man keine so schmucken Gerätschaften zum Einwecken/Einkochen hat. Das geht nämlich auch mit dem Backofen. Ich habe es sofort ausprobiert und seither mache ich mein Apfelmus und die Zucchinisuppe länger haltbar. Und man benötigt noch nicht einmal Einweckgläser.

Und so geht es:

  • Leere, saubere Gläser mit Deckel (von Marmelade, Essiggurken, Babynahrung …)
  • Apfelmus oder Suppen wie gewohnt zubereiten
  • Backofen auf ca 150 Grad vorheizen
  • Fettpfanne mit Wasser füllen und im Backofen aufwärmen
  • Zutaten zum Einkochen in Gläser abfüllen, Ränder sauber abwischen und verschließen.
  • In die mit Wasser gefüllte Fettpfanne stellen (ohne dass sich die Gläser berühren) und ca eine halbe Stunde bei 100 Grad im Ofen stehen lassen.
  • Abkühlen lassen. Alle Gläser, deren Deckel sich danach nach innen wölben, können erfolgreich gelagert werden. Alle anderen müssen wir halt doch wieder in wenigen Wochen verspeisen.

Das geht mit allem, was die Temperatur für diese Zeit verträgt.

Und passend zum heutigen Titel habe ich noch ein Lied 😉

Guten Appetit.

Advertisements