Schlagwörter

, , ,

Kennt Ihr Mr. Tom, den Riegel von in Karamell gebackenen Erdnüssen? Ich habe neulich die Luxusvariante davon selbst gemacht: Cashewkrokant.

Cashewkerne mit WiegemesserZutaten: Cashewkerne und Honig im Mischungsverhältnis (1 Handvoll : 1 Esslöffel Honig. In der veganen Variante ersetze ich den Honig mit Agavensirup. In beiden Fällen taugt der Krokant in meiner Saccharose-Diät. Wenn der Honig zu dickflüssig sein sollte, ein Schuss Balsamico.

So geht’s

Zur Vorbereitung: Feste Alufolie und Pfanne bereitstellen.

Cashewkerne hacken. Eventuell anschließend sieben (ungesiebt – mein Favorit – entstehen beim Rösten mehr Röstaromen, weil die kleinsten Krümel schneller bräunen).

Cashews in einer heißen Pfanne unter ständigem Schwenken rösten, bis die gewünschte Bräune fast erreicht ist. Dann Honig (bei Bedarf Balsamico) dazu und rühren, bis eine einheitliche Masse entsteht, die karamelisiert (also weiter bräunt).

Dann auf der Alufolie ausgießen und Folie umschlagen. Eventuell mit einem Nudelholz kurz in Form rollen und kaltstellen.

Wenn das Krokant fest ist, Folie abziehen und Krokant nach Bedarf abbrechen. Zum Beispiel als „Krönung“ eines Desserts. Oder einfach so naschen.

Kokos Panna Cotta

Advertisements