Schlagwörter

, ,

Mein Garten ist im Moment eine schier unendliche Quelle von Rhabarberstangen. So habe ich in letzter Zeit einige Rhabarber-Rezepte ausprobiert und variiert. Die sauren Stängel müssen weg. Ihr kennt mich, ich will nicht, dass Lebensmittel verkommen. Hier mal einige Ideen jenseits des Kompotts.

KONICA MINOLTA DIGITAL CAMERA

1. Rhabarber-Sushi: Ein leichtes Dessert mit witziger Optik.

2. Gin Tonic – mit Rhabarber statt Gurke:

Gin Tonic mit RhabarberUrsprünglich nur beim New Western Gin im Glas, taucht die Salatgurke auch bei anderen Ginsorten auf. Das muss nicht sein. einen frühsommerlich frischen Kick und aromatisch passend bieten ein bis zwei kurze Stangen im Gin Tonic (ich empfehle 4 bis 6 cl Bombay oder Tangeray mit Tonic auf ein Longdrinkglas mit Eis aufgefühlt, Gordon finde ich für diese Kombination zu flach.

Grießsschnitten mit Minze

3. Dessert mit Grießschnitten: Die Variation zweier italienischer Klassiker – statt Pasta Grießschnittem, statt Aperol, Rhabarberguss.

4. Rhabarberkuchen

Ich bin kein großer Bäcker, darum lasse ich meinen Lieblings-Rhabarberkuchen nach einem alten Familienrezept backen.

Zutaten:
Mürbteig:
250 gr Mehl
125 gr Zucker
125 gr Margarine
1-2 Eier
1/2 Packung Backpulver
1 TL Vanillezucker

Pflanze mit RhabarberstängelDen Teig kann man schon vorher machen und ihn über Nacht im Kühlschrank lassen. Dann hat man sich die Arbeit ein bisschen gesplittet und der Mürbteig sollte ohnehin vorher ein bisschen gekühlt werden.

Füllung/Belag:
1 kg Rhabarber (geht auch weniger)
100 gr Zucker
100 gr Butter oder Margarine
3 Eier
1 Packung Vanillepudding
1/2 l Milch
gemahlene Haselnüsse oder Mandeln

Rhabarber-3

  • Mürbteig in eine gefettete Springform auslegen (am besten eine große Springform mit 32 cm.). Boden ausreichend mit Haselnüssen oder Mandeln bestreuen (die saugen die Flüssigkeit vom Rhabarber auf, damit der Boden nicht durchweicht).
  • Rhabarber schälen (nur ganz dünn die Fäden abziehen) und in kleine Stücke schneiden und gut zuckern und auf dem Boden verteilen. Die Rhabarberstücke erst kurz bevor sie auf den Kuchen kommen, zuckern, denn sie ziehen dann viel Wasser.
  • Masse mit Butter und Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier dazu geben. Lange rühren, bis die Masse richtig schaumig ist.
  • Pudding machen, dann ein etwas abkühlen lassen und zur Zucker-Butter-Masse hinzugeben.
  • Masse auf dem Rhabarber verteilen.
  • Bei 180 Grad (Umluft) etwa eine Stunde und zehn Minuten backen.
Knuspertasche in Reispapier

Variante in Reispapier

5. Knuspertaschen: Die zuvor in (Minz)-Zucker eingelegten Rhabarberstücke werden in Bier– oder Tempurateig getunkt, oder mit Reispapier einwickeln und frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und servieren.

Advertisements