Schlagwörter

, , , , ,

Mangoldblätter mit StrunkIrgendwann pflanze ich mir einen Hackfleischstrauch, dann bekomme ich die Zutaten für meine gefüllten Mangoldtaschen komplett aus dem eigenen Garten. Diese Mangoldtaschen lassen sich zudem saisonal varriieren. Die Natur gibt das Rezept ein Stück weit vor. Hier meine – am italienischen Saltimbocca angelehnte – Version. Sie eignen sich als Vorspeise, die hier genannte Menge taugt auch als Hauptgericht mit einer Beilage.

Mangoldtaschen-5Zutaten für zwei Personen (etwa 8 gefüllte Blätter)

  • Acht große Mangoldblätter, zusätzliche Blätter für die Füllung
  • 250 gr gemischtes Hackfleisch
  • Mittelgroße Zucchini  (ca 200 gr)
  • Eine Handvoll Salbeiblätter
  • Etwas Basilikum
  • Salz, Pfeffer, etwas Semmelbrösel
  • Eine frische Knoblauchzehe
  • Tabasco, Tapatiosauce oder ähnliches

So geht’s

Hackfleisch kräftig mit Tapatiosauce und Salz würzen und vermengen.

Mangoldtaschen-1Mangoldblätter waschen und am Blattbeginn vom Stiel abschneiden. Die schönsten Blätter für die Taschen zur Seite legen, die restlichen Blätter in feine Streifen schneiden. Basilikum grob zerreißen, Salbei in feine Streifen schneiden. Knoblauch in feine Streifen schneiden.

Zucchini in kleine (max. 5 mm Länge) schneiden und gemeinsam bei großer Hitze anbraten, nach dem ersten Wenden Knoblauch dazu geben, Nochmals wenden, zur Seite stellen und fein geschnittenen Mangold unterheben. Wenn die Masse Flüssigkeit zieht, mit etwas Semmelbrösel vermengen.

Mangoldtaschen-2Wenn die Masse etwas abgekühlt ist, mit den Kräutern, Pfeffer und Salz abschmecken und jeweils zwei bis drei Esslöffel der Füllmasse mit wenigen Zentimetern Abstand vom Blattbeginn auf der Unterseite des Mangoldblattes legen. Das Mangoldblatt links und rechts über der Masse einschlagen und von unten her eng einrollen. Am Ende mit einem Zahnstocher verschließen.

In heißem Olivenöl von allen Seiten kurz anbraten. Dazu serviere ich meine scharfe Chilipaste und frisches dunkles Brot. Reis oder junge Kartoffel geht auch.

Mangoldtaschen-4

Varianten

Die Füllung lässt sich vielfältig variieren. Mehr Zucchini kombiniert mit Gartenkräutern, Rucola und Frischkäse, ausschließlich mit vegetarischen oder veganen Zutaten, vorgedünstete Karottenwürfel, schwarze Oliven, einen Baconstreifen mit eingerollt, grob pürierte Aubergine, Berge von Petersilie und etwas Minze dazu, Couscous gleich dazu, selbstgemachtes Pesto und, und, und …

Übrigens: Die Taschen sind auch gut grillbar.

Advertisements