Schlagwörter

, , , ,

Bei Nachspeisen scheiden sich die Geister: Etwas Süßes oder Käse zum Abschluss? Für mein Menü zur Backherausforderung biete ich meinen Gästen beides an – natürlich aus dem Ofen: Marzipan-Soufflé mit Nutella und einem gebrannten Weichkäse.

Das Soufflé:Nutella zum Soufflé

  • 3 Eier
  • 30 gr Marzipan*
  • 25 gr Margarine und etwas zum Einfetten
  • 25 gr weißes Mehl (es geht auch gut mit Vollkornmehl*, ich wollte nur für einen schönen Kontrast ein helles Soufflé)
  • 125 ml Milch
  • 25 g gemahlene Mandeln (weiß und blanchiert)
  • 2 EL Amaretto
  • 40 gr Zucker
  • Rohr-Gelierzucker* für die Förmchen
  • Nutella*

So geht’s

Dessert im Werden: SouffléSouffléförmchen einfetten und mit Gelierzucker ausstreuen. Eier trennen. Marzipan in kleine Stückchen teilen und in etwas Eiweiß auflösen und glatt rühren. Margarine in einem Topf schmelzen und Mehl einrühren. Milch dazu gießen. Unter Rührem aufkochen und anschließend vom Herd nehmen. Eigelbe einrühren, anschließend Marzipan, Mandeln und Likör. Alles abkühlen lassen. Restliches Eiweiß mit dem Zucker steif schlagen und unter die Masse heben. Soufflémasse bis zur halben Höhe in die Förmchen füllen. Backofen auf 200 Grad und in einem Wasserbad in der Fettpfanne die Förmchen 20 bis 25 Minuten backen (Wer das Soufflé etwas fluffiger haben möchte, gibt 5 bis 10 Minuten dazu. Ich mag es gerne, wenn es noch einen Teil „saftig“ ist, auch wenn es dann etwas schneller die Form verliert). Den Herd während des Backens geschlossen lassen, sonst fällt das Soufflé in sich zusammen.

Damit auch das Nutella aus dem Ofen kommt, geben wir die gewünschte Menge statt ins Wasserbaden mit einem offentaugliches Gefäß mit Deckel in den Ofen und erwärmen es, bis es flüssig ist.

Das Soufflé stürze ich auf einen Teller und ziehen das flüssige Nutella darüber. Für ein paar pfiffige Aromen und zur Deko gebe ich getrocknete Blüten oder Kräuter daneben.

Käse BruleeSt Marcellin brulee

Der Saint Marcellin kommt in einem kleinen braunen Tongefäß daher. Es erinnert an Creme Brulee. Also mache ich eine pikante Brulee daraus: gebrannter Käse.

  • Ein Stück St Marcellin* oder einen anderen Weichkäse
  • Rohr-Gelierzucker*
  • eine Prise Salz

WeichkäseVerpackung der Käseportion entfernen und den überstehenden Teil des Käses mit einem Messer abheben. Die Ränder noch etwas tiefer abnehmen. Gelierzucker mit etwas Salz mischen und über den Käse streuen. Einige Minuten im Ofen unter dem Grill (oder Oberhitze) bei etwa 200 Grad bräunen lassen.

*Zutat aus der Metro Backherausforderung

Advertisements