Schlagwörter

, , ,

Ja, das geht. Und es ist lecker. Und nicht so schwierig, wie viele beim Wort Risotto immer befürchten. Doch nun der Reihe nach: Es gibt Hafermilch-Apfelrisotto.

Das sind die Zutaten (pro Portion):

  • eine Handvoll Risotto-Reis (z.B. Arborio)
  • ein mittelgroßer Apfel
  • etwa 250 ml Hafermilch
  • eine Prise Salz
  • evtl etwas Mandeln, Zimt, Kakaopulver
  • Sonnenblumenöl

Risotto auf dem Teller

Und so geht’s:

Apfel schälen und würfeln. Risottoreis in Sonnenblumenöl einige Minuten dünsten, bis er glänzt, dann nach und nach mit Hafermilch unter Rühren aufköcheln lassen. Nach etwa zehn Minuten zwei Drittel der Apfelwürfel dazu geben. Salz dazu. Solange Hafermilch dazu geben, bis das Risotto etwas flüssiger als die gewünschte Konsistenz und Sämigkeit ist (es zieht nach und wird dann nach wenigen Minuten perfekt).

Den Rest der Äpfel mit Mandeln kurz anbraten und über das Risotto geben. Mit etwas Zimt und Kakao abschmecken und dekorieren. Netter Nebeneffekt: Wegen der Süße der Hafermilch und der Äpfel braucht es keinen zusätzlichen Zucker.

Advertisements