Schlagwörter

,

Zum Karneval gehören Berliner … und Frikadellen zur Stärkung. Rezeptvariationen gibt es wie Sand am Meer. Hier mal eine, die mit auch mit einem guten Anteil Gemüse daher kommt und sowohl heiß als auch kalt schmeckt. Die Menge reicht locker für sechs Portionen – oder eben für ein paar Tage Karneval.

Frikadellen-1Das braucht es:

  • 1 kg Rinderhack
  • Semmelbrösel von drei Brötchen
  • 200 ml Milch
  • 500 g Karotten
  • zwei Eier
  • eine Gemüsezwiebel
  • viel Petersilie (ein bis zwei Bund)
  • 100 g Parmesan
  • Salz
  • Pfeffer

Und so geht es:

Hackfleisch mit Semmelbrösel und Salz in einer große Schüssel geben, Zwiebel hacken, Karotten und Parmesan reiben und dazugeben. Eier mit Milch verrühren und damit die Masse gut verrühren. Die Masse sollte sich gut formen lassen und in Form bleiben. Wenn sie zu weich ist, dann noch etwas Semmelbrösel untermischen, wenn sie zu fest ist und bröckelt, gibt es noch etwas Milch. Petersilie hacken und mit frisch gemahlenem Pfeffer am Ende unterrühren.

Aus der Masse mit einem Esslöffel Frikadellen ausstechen und zu Bällchen formen. Am Ende auf etwa einem Zentimeter zusammendrucken und in der Mitte etwas eindellen.

In Fett von beiden Seiten braun braten und bei knapp 100 Grad im Ofen fertig ziehen lassen.

Advertisements