Schlagwörter

, ,

Schellfisch-3Eine Pfanne und einen Pastatopf. Mehr braucht es für dieses Rezept auf dem Herd nicht – obwohl Gemüse, Sauce und Fisch auf den Teller kommen. Es gibt gedünstete Schellfisch-Steaks mit Fenchel-Möhren-Gemüse in einer Sahne-Senfsauce. Wenn Gäste kommen, lässt sich die Menge problemlos erhöhen. Nur Pfanne und Topf setzen irgendwann Grenzen. Daher gibt es die Zutatenliste mit „Pro-Portion“-Angabe.

Zutaten (pro Portion)

  • ein Schellfisch-Steak (sollte etwa 2 bis 3 Zentimeter dick sein)rohe Schellfischsteaks
  • eine kleine Zwiebel
  • halber Fenchel
  • ein TL Senf
  • eine Karotte
  • etwas Salz. Pfeffer, Mehl
  • etwa 75 ml Sahne
  • etwa 75 ml Weißwein
  • etwas Zitrone
  • leichtes Olivenöl

Beilage: Tagliatelle oder Bandnudeln

So geht’s

Grünes Fenchelkraut abschneiden und zum Dekorieren fein hacken. Die Fenchelknolle in feine Scheiben schneiden. Karotte in feine Streifen schneiden und Zwiebvel fein hacken. Alles zusammen für etwa fünf Minuten bei mittlerer Hitze mit Öl in der Pfanne dünsten. Senf dazu und mit Wein ablöschen, nach weiteren fünf Minuten Sahne dazu und bei kleiner Hitze weiter ziehen lassen.

Fisch trockentuppen und mit Zitrone beträufeln. Mehl mit Salz und Pfeffer vermengen. Fisch nochmals trockentupfen und von beiden Fleischseiten mit der Mehlmischung leicht einreiben.

Fisch und Gemüse in der PfanneNudelwasser ansetzen. Wenn die Nudeln im kochenden Wasser schwimmen, Gemüse mit Sauce aus der Pfanne nehmen und mit frischem Öl den Fisch darin bei mittlerer Hitze anbraten. Nach zwei bis drei Minuten wenden und nach dem wenden um die Steaks das Gemüse mit der Sauce und eventuell noch etwas Wein dazugeben. Bei geschlossenem Deckel ziehen lassen, bis die Nudeln fertig sind. Nicht zu lange ziehen lassen, sonst wird der Schellfisch trocken.

Am Ende mit Salz. Pfeffer, Senf und Sahne abschmecken und mit den Nudeln auf dem Teller servieren. Haut und Gräten werden erst am Tisch entfernt.

Schellfisch-5

Guten Appetit.

P.S.: Wer lieber Schellfisch-Filet mag, dem empfehle ich folgendes Rezept mit „Pesto-Pasta“.

Advertisements