Schlagwörter

, ,

Brombeer2014-01206Die teils tropischen Tagen des Kölner Sommers (tagsüber schwül-heiß, abends und nachts Starkregen) haben in meinem Garten zu einer frühen Reife der Brombeeren geführt. Lange hängen lassen war nicht möglich, da sie sonst begannen zu faulen und zu gären. Im Ergebnis sind sie weniger süß und etwas säuerlicher als die Jahre davon. Doch genau das macht sie perfekt für Konfitüren und Margarita!

Brombeer2014-01208Eine solche Jahrgangskonfitüre – handverlesen und sehr dezent mit Lavendel aus dem Garten aromatisiert – habe ich für meine Helferinnen und Helfer beim Garten-Aufräumtag am Samstag, 20. September, vorbereitet. (Wer auch ein Glas haben möchte, kann ebenfalls noch gerne vorbei kommen).

Der Rest ist für die Margarita:

Brombeermargarita mit BarutensilienDie frischen Brombeeren lege ich dafür etwa einen Tag vorm Mixen in Ajuco ein. Das unterstreicht die herbe Note der Brombeeren noch. Die Zutaten:

  • 6 cl Tequila Blanco
  • 1,5 cl Triple Sec
  • 1,5 cl Limettensaft
  • 4 cl Brombeeren in Ajuco (bei Bedarf mit einem halben Barlöffel Puderzucker)

Alles mit Eis Mixen und als „Frozen Margarita“ servieren.

Tequilaflasche, Barbuch und MargaritaUnd wo wir schon bei Ajuco und Margarita sind: Hier auch eine Version mit Erdbeeren:

  • 4,5 cl Tequila Reposado
  • 3 cl Ajuco
  • 1,5 cl Zitronensaft
  • 1,5 cl Zuckersirup
  • 2 Erdbeeren

Die erste Erdbeere zerstoßen und mit den restlichen Zutaten auf Eis shaken. In eine gekühlte Cocktailschale fein abseihen. Mit der zweiten Erdbeere garnieren.

Advertisements