Schlagwörter

, , , , , ,

Die Herbergsmütter haben mich erwischt: Ich schreibe über Cocktailrezepte mit Hagebuttenlikör oder Glühweinvarianten und habe auch schon verraten, dass ich ihn selbst herstelle, aber das Rezept dazu gibt es bisher noch nicht. das hole ich nach … ein Rezept nach dem anderen.

Jedes Jahr probiere ich eine andere Variante aus. Weil es von den Herbergsmüttern bereits angesprochen wurde, liefere ich heute die Caipi-Style-Variante. Wer selbst mit Likören experimentieren will, hier ist das Grundrezept:

  • 1 l Spirituose
  • 1 l Flüssigkeit (Wasser, Saft, aromatisiserter Ansatz…)
  • 1 kg Zucker

Für den Hagebuttenlikör Caipi Style habe ich es wie folgt angepasst:

  • 500 ml Wodka, mit einer leichten Hagebuttentee-Infusion (ein Beutel Hagebuttentee für drei Minuten im kalten Wodka ziehen lassen)Zutaten für Glühwein Rosé
  • 500 ml Cachaça
  • 1 kg Rohrohrzucker
  • 2 Limetten (unbehandelt)
  • 1,5 kg Hagebutten

Hagebutten waschen und halbieren mit Zucker vermengen, Limettenenden abschneiden und den Rest der Zitrusfrucht achteln. Alles mit heißem Wasser aufgießen. Wenn alles lauwarm ist, den Alkohol dazu geben und mindestens zwei Wochen möglichst luftdicht bei Zimmertemperatur aromatisieren lassen.

Ich habe diesen Likör unfiltriert abgefüllt. Dazu habe ich ihn noch länger – insgesamt acht Wochen – ziehen lassen, bis sich alle Schwebstoffe abgesetzt hatten und dann langsam dekantiert.

Derzeit gärt die extrem kleine Ernte des Jahres 2014 mit Weinhefe. Mehr dazu im Februar 2015…

Advertisements