Schlagwörter

, , , , , ,

Da flog es wieder, dieses Stückchen. Diesmal aus der Ecke vom geschätzten Genussmenschen Torsten aka Marqueee. Und Vorsicht – es wird sprittig!

Die Regeln

Beantworte die 11 Fragen, die dir die Blogger_in/Podcaster_in, die dich nominiert hat, stellt. Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger_innen/Podcaster_innen für den „Liebster Award“.

Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger_innen/Podcaster_innen zusammen.

Informiere deine nominierten Blogger_innen/Podcaster_innen.

Und nun zu mir:

1. Was ist dein liebster Drink?

Gimlet mit Rukola von Meike NordmeyerIch trinke saisonal und regional: In Südkalifornien gerne etwas mit einem feinen Tequila und nach der Rückkehr, wenn die Erdbeeren reif sind, finde ich eine Variante mit den frischen Früchtchen. Ansonsten bin ich Traditionalist: Gimlet und Varianten gehen immer, ebenso Americano und Sours.

2. Wann hast du das erste Mal Alkohol getrunken?

Zumindest erinnere ich mich daran, dass ich als Früh-Teenie die Nase in den Weißbierschaum meines Vaters getunkt habe, als wir im Allgäu eine Brotzeitpause machten.

Oder war die Uhrzeit gemeint? Dann sprechen wir von Champagner zum Frühstück, oder?

3. Welchen Drink hast du am meisten bereut?

RhabarberMargarita-1Aus Genießerperspektive bereust du einen Drink immer dann, wenn du folgende Punkte nicht beachtest: Bediene dich nur an Zutaten, die die hundert besten deutschen Bars verwenden. Hüte dich vor billigen Happy Hours. Trinke niemals das Eis aus dem Shaker. Schirmchen sind für den Regen und landen im Zweifel im Auge. Das ist mein Credo bei meinen Cocktailabenden.

Was den Kopf am nächsten Tag angeht: Ich habe keine Ahnung, was für wilde Enzyme in ghanaischem Palmwein sind!

4. Bar oder Kneipe?

Genusscocktails? Folge mir in die Bar, am liebsten nah an einer Speakeasy.

5. Champagner oder Schaumwein?

Solange die Kohlensäure aus der ersten oder zweiten Gärung stammt, nehme ich auch gerne Feinperliges außerhalb der Champagne. Überraschungen in kleinen katalonischen Kaschemen mit einem Haus-Cava können wunderbar groß sein.

6. Mit wem würdest du gerne trinken?

Hier liegt eine Liste von Menschen aus München, die gerne mal mit mir was trinken und mixen würden. Ich sollte endlich mal mein Pferd Richtung Süden satteln. Ihr seid nicht vergessen!

7. Bei wem würdest du gerne trinken?

Weil ich fast immer zu spät ans Reservieren denke: Jim Meehan im PDT, New York City. Oder weniger prominent: Tyler French in der Prohibition Bar, San Diego. Erwähnte ich, dass ich auf Speakeasys stehen?

8. Wie sieht deine Home Bar aus?

Das Angebot schwankt mit den Schwerpunkten bei meinen Cocktailabenden: Ich will mich schließlich perfekt vorbereiten! Ansonsten gilt: Alle Basisspirituosen mit einem Übergewicht auf Gin finden sich hier. Und ja, natürlich auch Qualitäten, die am liebsten pur getrunken werden.

9. Beschreib deine Eiswürfel.

Standardmäßig liegen Zylinder-Cubes und Crushed Ice bereit. Daneben je nach Drink friere ich Balls oder Sticks ein.

10. Was ist deine Gin & Tonic-Empfehlung?

Gin Garden - Bild: Christian LerschDer Kölner Sünner Gin ist ein altmodisch wacholdriger Kracher mit einem fast unschlagbaren Preisleistungsverhältnis. Dazu ein schüchternes Fever Tree Mediterranian Tonic (ursprünglich zum Mixen mit Vodka entwickelt). Ansonsten experimentiere ich auch gern einmal.

11. Wie bekämpfst du deinen Hangover?

Liegen bleiben, bis es besser wird. Oder aufstehen, und so tun, als wäre nichts passiert. Manchmal glaubt der eigene Körper das sogar.

Der beste Kampf gegen Hangover beginnt jedoch bereits am Abend mit den richtigen Zutaten im Cocktail. Das ist, was ich mit den Teilnehmern regelmäßig auf den Cocktailabenden erfolgreich ausprobiere.

So, und wenn ich die Regeln richtig verstanden habe, könnte ich auch andere Fragen stellen, bleibe aber auch bei den bisherigen und nominiere nun:

Thomas „Tweezer“ mit seinen Gabelbissen – Vienna Calling!

Die Herbergsmütter – ich sag nur Hagebutte!

Stefan mit seinen Homestorys – nichts mehr als eine eigene erwarte ich jetzt 😉

Dennis von Männerabend – was steht hinter dem Bier?

Die Futterqueen mit Genussgier

Frau Elise und Mann auf ihrem taufrischen Küchensofa

Viele andere, die hier stehen könnten, sind bereits nominiert. Ich lese gerne mit, meine Lesezeichen hier.

Advertisements