Schlagwörter

, , , , , ,

Immer wenn der Liebstöckel im Garten seine Blätter nach oben schiebt, nutze ich die Zeit, meinen Vorrat an Gemüsebrühepulver aufzufüllen. Ohne Sellerie, damit die Allergiker mit essen können und ohne Hefe. Dafür aus frischen Zutaten gebacken.

Gemüse und LiebstöckelHier die Menge für ein Backblech voll (am Ende etwa zwei 150ml-Marmeladengläser):

  • Eine Stange Lauch
  • 6 mittelgroße Möhren
  • 5 Zweige Liebstöckel
  • Eine Zwiebel
  • rund 100 gr grobes feuchtes Meersalz
  • Zum Zerkleinern in der Kaffeemühle oder Mixer: etwas getrocknete Chili, einige Pimentkörner, ein teelöffel Senfkörner, eine halbe Handvoll Reis

So geht’s:

Gemüsebrühe-3Alle frischen Zutaten fein hacken, raspeln oder schneiden. Gut vermengen und auf einem Backblech gleichmäßig verteilen. Salz gleichmäßig darüber verteilen.

Gemüse trocknenBackofen auf 150 Grad vorheizen und mit Wasser aussprühen. Blech mit den feinem Gemüse und Kräutern für zehn Minuten bei hoher Luftfeuchtigkeit garen, danach den Ofen kurz lüften und Temperatur auf 90 Grad reduzieren. Rund drei Stunden trocknen lassen und dabei regelmäßig wenden.

Wenn die Masse getrocknet ist, die trockenen Zutaten mahlen und dazu geben: Alles zusammen kurz in den Mixer, bis die Hälfte fein zerkleinert ist. Die Masse in Gläser geben und für einige Minuten im Ofen erwärmen und mit Deckeln verschließen. Dann ist es noch besser haltbar.

Gemüsebrühe-6

 

Advertisements