Schlagwörter

, , , ,

Sommerkollektion hier – Sommerkollektion da: Sondereditionen nur für eine limitierte Zeit! Das kann ich auch. Und inspiriert vom aktuellen Obstangebot der Saison und Hitze habe ich drei Sommerkonfitüren gekocht und fleißig auf dem Schwarzmarkt getauscht. Wer nichts abbekommen hat, kann sie jetzt selbst nachkochen. Hier sind die Rezepte.

Drei Konfitürengläse

Stachelbeere-Gurke: Gurke ist nur was für Gin? Pah – sie passt hervorragend zur feinen Säure der Stachelbeere. Auch farblich ein Traumpaar als erfrischender Brotaufstrich.

  • Stachelbeeren am Busch800 gr Stachelbeere
  • 200 gr Schlangengurke
  • 500 gr Gelierzucker (2:1)

Gurke schälen und grob würfeln (in etwa die Größe der Stachelbeeren), Stachelbeeren zupfen und alles zusammen mit dem Gelierzucker durch den Mixer jagen. Danach nach Anleitung aufkochen und in Konfitürengläser abfüllen.

Himbeer-Melone: Inspiriert hatte mich zunächst, wie farblich abgestimmt eine Schüssel frischer Himbeeren mit einer halben Wassermelone im Kühlschrank nebeneinander lagen. Bietet sich an: Eine gekühlte Wassermelone ist ein Klassiker an einem heißen Tag.

  • Schwarzmarkt-034091 kg frische Himbeeren
  • 500 gr Wassermelone (wenn möglich kernlos)
  • einige Blätter frischer Basilikum
  • 750 gr Gelierzucker (2:1)

Melone grob zerteilen, bei Bedarf Kerne entfernen und mit den Himbeeren mixen. Gelierzucker unterrühren und nach Anleitung aufkochen. Kurz vor dem Abfüllen fein gehackten Basilikum unterrühren und abfüllen.

Sauerkirsche-Stout: Herb, sauer, dunkel – das ist für mich die typische Sauerkirsche. Ich kombiniere es mit schwarz, weich, bitter – einem Stout. Damit es kein Gelee mit Früchten wird, reduziere ich zunächst das Stout (habe ich ja schon für meine Biercocktails geübt): Ich koche ein Pint (473 ml) auf die Hälfte ein und gebe am Ende eine halbe Vanilleschote und einige Kaffeebohnen dazu. Abkühlen lassen und Schote und Bohnen entfernen.

  • Schwarzmarkt-03402800 gr entsteinte Sauerkirschen
  • 200 ml Stout Reduktion
  • 500 gr Gelierzucker (2:1)

Kirschen mit Reduktion kurz aufmixen und eine Stunde ziehen lassen. Zucker unterrühren und noch eine Viertelstunde ziehen lassen. Dann die Masse nach Anleitung einkochen und abfüllen.

Habt ihr auch Sommervarianten? Dann teilt sie hier doch einfach in der Kommentarfunktion!

Advertisements