Schlagwörter

Klebearbeiten am SchildDas Schild an der Fassade erhält gerade noch die letzten schwarzen Streifen auf dem beleuchteten Untergrund, als die ersten Gäste eintreffen. Nostalgisch: Über dem Eingang zeigt eine Schrifttafel wie bei einem alten Kino- oder Theatertafel, was heute spielt. Die Show ist zwei Wochen lang. Bis in den Dezember ist die Location ausgebucht. Es ist ein Restaurant zum Teilen, „Laden ein“ der Name, der kochende Gastgeber setzt seinen Namen davor. Ab Montag, 12. Oktober, heißt es erst einmal also „Los Carnales Laden ein“.

Normalerweise schreibe ich über Kölner Gastronomie, wenn sie in meinem Veedel zuhause ist. Bei „Laden ein“ mache ich eine Ausnahme. „Los Carnales“ und einige der kommenden Köche kennt man vom hiesigen Street Food Festival.

zwei Mexikaner hinterm TresenIn den US-amerikanischen Streetfood-Hochburgen kennt man den Wechsel in feste vier Wände schon häufiger, der Wechsel innerhalb derselben Location ist neu. Mit Streetfood hat der Laden im Agnesviertel jedoch nichts zu tun. Mit seiner modernen Bistroeinrichtung und dem schlichten Tresen unter der Wechselanzeige orientiert er sich an ambitionierte Schnellrestaurants ohne Service am Tisch. Romantisches Plätzchen zu zweit ist nicht: kommen, bestellen, abholen, irgendwo hinsetzen. Der Unterschied soll auf dem Teller gemacht werden – das ist der Anspruch.

LadenEinPre-03902„Los Carnales“ schiebt während des „Pre-Openings“ Tacos, Tortas und Tostatos frisch über die Theke, auf den Tischen steht selbstgemachte Salsa: schön scharf und aromatisch. Auch die Zutaten auf den Mais-Fladen hebt sich angenehm frisch vom üblichen mexikanischen Angebot in Deutschland ab, das seine Mittelmäßigkeit mit viel Käse und Sauce versteckt. Gerade gegen Ende des Abends drehen die mexikanischen Brüder auf – authentische einfache mexikanische Küche bis auf die Preise. Doch die sind auch bei den deutschen Käsepanschern zu hoch.

„Los Carnales“ laden noch bis zum 24. Oktober in die Blumenthalerstraße 66 ein. Ohne Reservierung.Tostado mit frischen Kräutern

 

 

Advertisements