Schlagwörter

, , , ,

Sherrytasting-Wer derzeit in den sozialen Medien kulinarisch unterwegs ist, stößt möglichweise auf den Hashtag #SocialSherryTasting. Das Sherry Informationsbüro Deutschland hat dafür sechs Sherry-Sorten zum Probieren verteilt. Ich habe sechs schwarze Flaschen mit mit stilisierten Kalkkürzeln der einzelnen Arten erhalten.

Was sind was für schwarze Flaschen?

Alle vier Jahre schreibt der Kontrollrat in Jerez – der Consejo Regulador – einen Wettbewerb für eine Abfüllung aus, die unter anderem für Marketing- und Promotionszwecke des Verbandes eingesetzt wird. Das Ergebnis sind diese schwarzen Flaschen. Alle Bodegas können sich bewerben, in einer Blindverkostung wird die jeweils typischste Probe für jeden Sherry-Typ ermittelt. Die Siegerproben stellen dann für die kommenden vier Jahre den Wein der schwarzen Flaschen. Welche Bodega hinter welcher Flasche steht, verrät der Kontrollrat nicht.Sherrytasting--2

Was werde ich damit machen?

Ich werden mit den Sherrys auf Tour gehen. Überraschende Treffen, ungewohnte Proben, kleine Experimente aus Küche und Bar. Doch immer werden diese „Sherry Stops“ etwas mit einer typischen Charakteristik des Sherrys zu tun haben. Hier findest du eine Übersicht:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

JeresCadiz--2Sherry Stop 1: Ein Amontillado zum BBQ

Sherry Stop 2: Ein Meer für einen Manzanilla

Sherry Stop 3: Sherry zu Gast in Deutschland

Sherry Stop 4: Ein Oloroso im Bier

Sherry Stop 5: Drei Trauben für einen Cream (und einer Warenkunde)

Sherry Stop 6: Whisky: ein Leben nach dem Sherry

Und zuhause gibt es dann noch eine Cocktailrunde…

¡Salud!

Merken

Advertisements