Schlagwörter

, , , , ,

Daisy & the Garden ist ein kräftiger Traminer-Vermouth aus Gewürztraminer-Tresterbrand und einer Traminer-Spätlese. Seine besondere Note erhält er durch 500 Gänseblümchen pro Liter Wein (vielleicht ein paar mehr oder weniger). Dazu kommen weitere Gartenkräuter und einen Klacks Vielblütenhonig.

Mutig? Ich nenne es Vagemouth. Mit der ersten Charge davon bin ich damit zum ersten Schwarzmarkt des Jahres. Weil Gänseblümchen gegen Frühjahrsmüdigkeit helfen sollen, wollte ich ihn natürlich rechtzeitig vertauschen, nur das Wetter hatte mir fast einen Strich durch die Rechnung gemacht. Fast einen Monat später als üblich sprossen die weißen Blüten in ausreichender Menge auf den Wiesen. Statt meinen angepeilten 100 Tagen zur Aromatisierumg waren es dadurch gerade mal drei Wochen. Für einen frischen Frühjahrssprizz oder pur passte es am Ende doch.

Für alle, die mit mir meinen Gänseblümchen-Vermouth getauscht haben, hier ein Vorschlag für einen frischen Frühsommerdrink:

  • 1 Teil Daisy & the Garden
  • 1 Teil Soda
  • 2 Teile Secco

Dazu eine Scheibe Zitrone und ein Minzblatt auf Eis.

Wer nicht getauscht hat, aber probieren will, meldet sich einfach bei mir. Die ersten bekommen eine Probe.

Advertisements